neues Gartengelände von o'pflanzt is! im Olymiapark, (c) o'pflanzt is!

o’pflanzt is! erblüht neu im Olympiapark

Der Gemeinschaftsgarten hat eine neue Fläche

Vor gut eineinhalb Jahren musste der Gemeinschaftsgarten o’pflanzt is! zwischen Neuhausen und Schwabing-West geräumt werden. Nach intensivem Suchen hat der gemeinnützige Verein ein neues Grundstück gefunden. Es befindet sich auf dem Gelände der Montessori-Schule, südlich des Montessori-Kinderhorts im Olympiapark. Gleichzeitig ist der Garten eine Kooperation mit der Schule. Dabei steht im Mittelpunkt, Alltagskompetenzen im sozial-ökologischen Bereich zu vermitteln und die Schüler*innen in die Gartenaktivitäten einzubeziehen.

Bei o’pflanzt is! ist jede und jeder herzlich eingeladen mitzumachen. Zu tun gibt es immer etwas, je nach Vorkenntnissen, Lust und Energie.

Gegärtnert wird rundum ökologisch mit samenfesten Sorten – und es ist den Gärtner*innen eine Herzensangelegenheit, mit Pflanzen, Tieren und Dingen achtsam umzugehen. Material- und Pflanzenspenden bitte nur nach Absprache (mitmachen@o-pflanzt-is.de).

Ab jetzt gibt es wieder Gartltage zum Mitmachen, aktuell an jedem ersten Samstag im Monat. Als nächstes ist das Gartentürl am 6. Juli und am 3. August, jeweils ab 14 Uhr geöffnet.

Foto: Neues Gartengelände von o’pflanzt is! im Olympiapark, (c) o’pflanzt is!

Villenparadies und Gemeinschaftsgärten

Der Gartenbauverein Großhadern e.V. lädt am 30. Juni 2019 zum Tag der Offenen Gartentür in drei Gärten im Münchner Südwesten

Ein blühendes Kleinod ist der alt eingewachsene und liebevoll gepflegte Privatgarten von Hermine Stamnitz in der alten Haderner Villenkolonie (Foto); vielerlei Pfingstrosen- und Rosensorten, seltene Iris in allen Regenbogenfarben und üppige Staudenpracht in geschmackvoller Anlage erfreuen das Auge.

(c) Foto: Barbara Maria Zollner

Dazu präsentieren sich gleich zwei Gemeinschaftsgartenprojekte, die aus dem Haderner Kulturgarten und Bienengarten des Zukunftsvereins ergon e.V. hervorgegangen sind: Mit dem Bienengarten Pasing und dem Sonnengarten Solln schufen die Gemeinschaftsgärtner*innen auf ihren insgesamt über 50 Parzellen Refugien für die Bienen und andere heimische Insekten. Dort gedeihen Öko-Gemüse und Obst ebenso wie Kräuter und Blumen. Diese Gärten sind sehenswerte, gastfreundliche Orte und Anregung für menschen- und naturfreundliches Wirtschaften in der Stadt.

Besuchen Sie am Samstag, den 30. Juni 2019 von 10 bis 17 Uhr
Hermine Stamnitz, Waldsaumstraße 7, 81277 München
Bienengarten Pasing, Schlagweg 12 81241 München
Sonnengarten Solln, Littmannstr. 25, 81477 München

Urban Gardeners For Future

Globaler Klimastreik am 24.5.2019 um 11 Uhr auf der Theresienwiese

Seit Monaten mobilisieren die Schüler*innen von „Fridays for Future“ weltweit für mehr Klimaschutz. Die wöchentlichen Klimastreiks und privater nachhaltiger Umgang mit Ressourcen alleine werden die Klimakrise aber nicht aufhalten. Friday for Future ruft deshalb die Politik auf, national und international verbindliche Regeln zur Reduktion von Treibhausgasen durchsetzen, um den Klimawandel zu stoppen. Das derzeitige zögerliche Handeln lässt aber nicht erwarten, dass die im Pariser Klimaschutzübereinkommen beschlossene Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5° Celsius eingehalten werden kann. Fridays for Futures haben ihre Forderungen an die Politik formuliert, aber viele von den Schüler*innen können ihrem politischen Willen aufgrund des aktuellen Mindestwahlalters keinen weiteren Nachdruck verleihen. Von den Folgen der jetzigen Klimapolitik werden sie dennoch betroffen sein.
Vom 23. bis zum 26. Mai 2019 finden Europawahlen statt, in Deutschland wird am 26. Mai gewählt. Dafür gilt:

Jede*r hat eine Wahl, aber nicht jede*r darf wählen.

Deshalb sollten alle, die an der Wahl teilnehmen dürfen, dies auch im Hinblick auf die Zukunft der nachfolgenden Generationen tun.

Anlässlich der Europawahl werden am 24. Mai über die Grenzen Europas hinaus junge Menschen auf die Straßen gehen, um auf die Bedeutung dieser Wahl für das Klima aufmerksam zu machen.

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderung der Gegenwart und muss deshalb eine hohe Priorität in der Politik haben. Es sind radikale Klimaschutzmaßnahmen notwendig, um die Einhaltung des 1,5 Grad-Ziels noch gewährleisten zu können. Als drittgrößte CO2-Emittentin weltweit trägt die EU eine besondere Verantwortung im Kampf gegen die Klimakrise.

In München findet die Demonstration am Freritag, den 24. Mai um 11 Uhr auf der Theresienwiese statt.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Fridays for Future

Bild (c) Fridays For Futures Deutschland

Energieworkshop und Pflänzchen-Wechsel-Dich-Tauschbörse im rosen_heim

Am Freitag, den 17. Mai ab 15 Uhr lädt der Gemeinschaftsgarten rosen_heim zum Tauschen und Bauen ein.

Fehlen euch noch interessante Gemüsesorten? Andere haben sich zu stark vermehrt? Das ist die Gelegenheit, Pflänzchen zu verschenken und zu tauschen.
Gemeinsam werden wir an diesem Nachmittag ein Solarmodul an unseren Container anbringen, Steckdosen verbauen und eine LED Lampe installieren.
Kinder und alle Junggebliebenen können sich auf einen Raketenweitwurfwettbewerb freuen.

Falls ihr am Freitag keine Zeit habt, gibt es weitere Gelegenheiten, den Gemeinschaftsgarten kennenzulernen im Rahmen seiner offenen Gartentüre. Jeden zweiten Mittwoch von 17 bis 18:30 Uhr ist rosen_heim geöffnet: am 15.5, 29.5, 12.6, 26.6, 10.7, 24.7.

freiluftfrühstück an der freiluftbox

am samstag, 11.5.2019, von 10 bis 13 uhr

nach einem langen winterschlaf erwacht die freiluftbox und beginnt die neue saison mit einem bunten freiluftfrühstück, das ihr nicht versäumen dürft!

mit kaffee und kuchen und weiteren köstlichkeiten wollen wir mit euch die beginnende dritte saison feiern.
der frühling kommt nicht nur mit frischen lokalen produkten in die freiluftbox, sondern auch mit live musik des duos marcio tubino. auch die protagonistinnen und protagonisten des projekts dürfen dabei nicht fehlen: landwirtinnen und landwirte werden anwesend sein und bringen ihre produkte.

wie schon in den vergangenen jahren bietet die freiluftbox frische landwirtschaftliche produkte aus der umgebung an. sie ist zudem treffpunkt und zentrale anlaufstelle für nachbarschaftlichen austausch. als kleine ergänzung zum quartiersmanagement gilt die freiluftbox als treffpunkt im stadtviertel. die freiluftboxerinnen nehmen anregungen und ideen der nachbarinnen und nachbarn auf und informieren über die städtebaulichen entwicklungen der umgebung. auch unser freiluftrad ist wieder im stadtteil unterwegs und bietet workshops in westkreuz, neuaubing und freiham an.

das freiluftfrühstück findet im rahmen des tags der städtebauförderung 2019 statt.
das projekt ist eine initiative von bauchplan ).( in kooperation mit dem stadtteilmanagement neuaubing-westkreuz. gefördert mit mitteln der städtebauförderung im bund-länder programm „soziale stadt“ und mit mitteln der landeshauptstadt münchen.