o´pflanzt is

Für den Umzug in das Zwischenlager suchen wir noch Unterstützung für die Samstage 9.12. und 16.12.!
Bereitwillige Helfer und Helferinnen – gerne mit großen Transportfahrzeugen – melden sich bitte unter email hidden; JavaScript is required  

Wer o‘pflanzt is! finanziell unterstützen möchte, kann dieser unter www.betterplace.org/de/projects/9968-o-pflanzt-is tun oder per Überweisung direkt auf unser Vereinskonto bei der GLS-Bank:
o pflanzt is e.V.

*** Es findet ein großer Verschenk-, Verteil-, “Abhol-Samstag” statt. Offener Verteiltag für alle. Nutzbares kann mitgenommen werden. ***

So können viele der Hölzer, Pflanzentöpfe, Geschirr und anderen “Reste” sowie möglichst viele Pflanzen noch ein zweites Leben gewinnen! 🙂

Da es auch große Holzlatten gibt, empfiehlt es sich, ein Lastenradl, einen Radlanhänger oder ein Auto mit in bzw. vor den Garten zu bringen! 

Am 2. Dezember zwischen 14 und 17 Uhr

 

SPD setzt sich für Insekten ein

Der Landtag wolle beschließen:
Die Staatsregierung wird aufgefordert, dem Bayerischen Landtag umgehend Bericht zu erstatten
• welche Daten zur Entwicklung der Insektenpopulation und zum Insektensterben – bezogen auf die verschiedenen Insektenarten und die Masse an Insekten innerhalb der einzelnen Arten – in Bayern derzeit vorliegen,
• welches nach ihrer Einschätzung die mutmaßlichen Ursachen für das Insektensterben sind,
• wie sie ein aussagekräftiges wissenschaftliches Insektenmonitoring implementieren will,
• welche Auswirkungen das Insektensterben auf die bayerische Landwirtschaft und
• die bayerische Flora und Fauna, zum Beispiel Vögel, hat; schließlich
• welche Maßnahmen die Staatsregierung wann ergreifen will, um dem Insektensterben in
Bayern zu begegnen.

Hier der gesamte Antrag als pdf

Der MünchnER Ernährungsrat – was bisher geschah

  • Der Münchener Ernährungsrat (MünchnER) sieht sich als eigenständiges unabhängiges Bündnis von AkteurInnen der Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft für die Erarbeitung und Umsetzung eines zukunftsfähigen Ernährungssystems für München.
  • Im Hinblick auf die großen Herausforderungen der Zukunft (Klimawandel, Verlust an Biodiversität, Ressourcenschwund, Flächenversiegelung, finanzielle Benachteiligung etc.) hat die Politik auch unpopuläre Entscheidungen zu treffen. Der Münchner ER soll hierfür den Rückhalt in der Zivilgesellschaft fördern und der Politik bei den Entscheidungen den Rücken stärken. Auf der anderen Seite sieht sich der Münchner ER auch gehalten, derartige Entscheidungen in der Politik zu fordern und ggf. auch selbst deren Umsetzung zu bewirken.
  • Das Wirken des MünchnER soll den Fokus auf die Region München haben, wobei hier jedoch keine festen Grenzen gezogen werden. Auch nationale und globale Fragen der Ernährung sind auch Gegenstand des Handelns des MünchnER.
  • Der MünchnER ist offen für alle interessierten AkteurInnen aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und der Wissenschaft und kooperiert mit anderen AkteurInnen der Nachhaltigkeit.
  • Ziel des Münchener Ernährungsrates ist es, in München ein resilientes und gemeinwohlorientiertes Ernährungssystem zu etablieren, durch das saisonale und regionale Lebensmittel aus fairer und ökologischer Herstellung bzw. artgerechter Tierhaltung gefördert werden.

MünchnER_Was bisher geschah- als pdf