Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Radtour mit Dinner am 29. Juli

Entdecken Sie bei einer Radtour urbane Gärten im Münchner Grüngürtel. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die Beete und erfahren von den Gärtnern mehr zum Anbau saisonaler Produkte.
Auf einer Fahrradtour im Münchner Grüngürtel werden verschiedene Orte urbanen Gärtnerns besucht. Dabei gibt es auch die Gelegenheit, mit den dort Aktiven über die viefältigen Möglichkeiten des Gärtnerns innerhalb der Stadt ins Gespräch zu kommen. Die Route startet beim Ökologischen Bildungszentrum ÖBZ mit seinen Gemeinschaftsgärten, geht weiter vorbei am Beerencafé und an verschiedenen Gärten bis hin zum städtischen Gut Riem. So gibt es einen guten Einblick in das gesamte gärtnerische Spektrum!

Auch das sinnliche Erleben kommt nicht zu kurz: Die Tour endet mit einem regionalen Dinner unter freiem Himmel auf dem Gut Riem.
Radtour: Freiraumgenuss
Samstag, 29. Juli, 13.30 bis 18 Uhr
Treffpunkt: Ökologisches Bildungszentrum ÖBZ, Englschalkinger Straße 166

Der Unkostenbeitrag für das abschließende Dinner beträgt fünf Euro.

Bitte bringen Sie Ihr eigenes Fahrrad mit. Eine Anmeldung per E-Mail an email hidden; JavaScript is required ist erforderlich. Die Streckenlänge beträgt elf Kilometer

Stuttgart: Sommercamp & Netzwerktagung 2017

Von 15.09.2017 bis 17.09.2017

Das Urban-Gardening-Sommercamp und die Netzwerktagung der Interkulturellen Gärten finden erstmals gemeinsam statt: Vom 15. bis 17.9.2017 in Stuttgart – in Zusammenarbeit mit Stadtacker Wagenhallen und dem Kunstverein Wagenhalle. Weitere Infos folgen demnächst.

https://anstiftung.de/die-stiftung/uebersicht-termine/event/100125-stuttgart-sommercamp-netzwerktagung-2017

Filmvorführung und Buchvorstellung bei o´pflanzt is

Gemeinsam mit Bettina Hauenschild, die bei o´pflanzt is regelmäßig ihre wunderbaren Heilpflanzenkurse gibt, wird ein Abend im Kreativquartier gestaltet:

o’pflanzt is! zeigt zu Beginn einen 10-minütigen Kurzfilm, der als Teaser auch helfen soll, finanzielle Unterstützung zu finden für den ersten langen Dokumentarfilm über den Gemeinschaftsgarten (Regie: Mickel Rentsch).

Anschließend wird Bettina aus ihrem ersten Buch „Die Sprache der Pflanzen und ihre Heilwirkung“ lesen und erzählen. Es geht genauso um das alte Wissen über die Heilwirkung der Pflanzen wie um neue Erkenntnisse zum Einfluss der Natur auf Körper und Seele des Menschen.

Außerdem wird es passend zum Thema etwas Kleines zu essen geben, ein eigenes Buch kann direkt (mit Widmung) erworben werden und am Infostand von o’pflanzt is! erfahrt ihr mehr über den Gemeinschaftsgarten. Es wird ein Abend mit fruchtbarem Austausch und o´pflanzt is freut sich über alle, die sich daran beteiligen!

Zeit: Freitag, 21. April, 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Ort: Haus Mucca im Kreativquartier, Dachauer Str.114 am Leonrodplatz – Kommandoraum –

Anmeldung erbeten an email hidden; JavaScript is required, da beschränkte Platzkapazität, kein Eintritt, Spenden willkommen!

Filmvorführung und Buchvorstellung am 21. April, 19.30 Uhr

Großer Gartenmarkt bei den Münchner Erden

Am 7. und 8. April lädt der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) alle Münchner Bürgerinnen und Bürger ein zum großen Gartenmarkt am Erdenwerk in Freimann. Stände, Vorträge und ein buntes Kinderprogramm eröffnen die Gartensaison. Bei dieser Gelegenheit können auch alle Erdenprodukte des AWM erworben werden.

Am Freitag, 7. April ist der Markt von 13 bis 17 Uhr geöffnet, am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Pflanzensprechstunden, Führungen durch die Vergärungs- und Kompostierungsanlage des Erdenwerks und Informationen zur Anlage von Hochbeeten bieten Hobbygärtnern nützliche Informationen und Anregungen. Kinder dürfen unter anderem Samenbomben basteln und ein echtes Müllfahrzeug auch von innen bestaunen. Aus dem Gebrauchtwarenkaufhaus des AWM, der Halle 2, werden gebrauchte Gartengeräte, Töpfe und Skulpturen günstig angeboten. Weitere Informationen gibt es unter http://www.awm-muenchen.de/privathaushalte/muenchner-erden/aktionen-und-veranstaltungen.html.

Am Samstag, den 8. April um 10 Uhr stellt Axel Markwardt, Kommunalreferent und Erster Werkleiter, allen die neue torffreie Münchner Bio-Erde vor.

Der AWM produziert die Münchner Erden aus den gesammelten Bioabfällen. Diese werden zunächst vergoren, dadurch entsteht Biogas, das in Strom umgewandelt wird. Aus den Gärresten stellt der AWM Kompost in Ökolandbauqualität her. Dieser Kompost ist die Basis der Münchner Erden. So schließt sich der Kreislauf der Natur.

Mehr Infos hier im pdf
AWM-0296_Erden_Veranstaltungsflyer_170307