Erntetag mit Sonntagscafé im ÖBZ

Lade Karte ...

Datum/Zeit:
So, 24.09.2017
14:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Ökologisches Bildungszentrum

Eintritt:
frei

Teilnehmerzahl:

Ansprechpartner:
muz@oebz.de


Am kommenden Sonntag lohnt sich der Besuch ins ÖBZ besonders: Die Gartengruppe des Experimentiergartens stellt am Sonntag, den 24. September, von 14 bis 18 Uhr im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ) die Ergebnisse ihrer Arbeit aus der vergangenen Saison vor.

Im Sonntagscafé bieten von 14.30 bis 17.30 Uhr die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in entspannter Atmosphäre fairem Kaffee und leckere Kuchen aus ökologischen Zutaten an.

Die MVHS bietet um 14:30 Uhr den Vortrag „Alte Apfelsorten neu entdeckt” an, für den eine vorherige Anmeldung erforderlich ist.

Und im Foyer und auf der Galerie ist die Ausstellung zur Getreidevielfalt zu bewundern.

Die Gartengruppe des Experimentiergartens stellt am Sonntag, den 24. September, von 14 bis 18 Uhr im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ) die Ergebnisse ihrer Arbeit aus der vergangenen Saison vor. Auf einem Spezialitätenmarkt werden die köstlichen, selbst verarbeiteten Produkte aus dem Garten angeboten. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den geernteten Pflanzen und interessanten Tipps, wie man aus ihnen kulinarische Überraschungen zubereiten kann. Neben den bisherigen Rezeptsammlungen zu Topinambur, grünen Tomaten, Zucchini und Rote Beete stehen in diesem dieses Jahr der Kürbis und seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten im Mittelpunkt. Das Saatgutarchiv für Bohnen wird durch die Ernte von den Bohnenpaten erweitert.

„Alte Apfelsorten neu entdeckt” ist das Thema eines Vortrags, bei dem ab 14.30 Uhr ein Teil der Fülle unserer heimischen Apfelsorten auch probiert werden kann. Wie sind die verschiedenen Geschmacksrichtungen entstanden? Warum gibt es so wenige Arten zu kaufen? Wie lagert man die alten Sorten am besten? Für den Vortrag ist eine Anmeldung bei der MVHS unter Tel. 089/ 93 94 89 61 erforderlich. Kostenbeitrag: 13 Euro zuzügl. 4 Euro Materialgeld

Im Sonntagscafé, das von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet ist, sorgen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen wieder für eine entspannte Atmosphäre mit fairem Kaffee und leckerem Kuchen aus ökologischen Zutaten. Vielleicht gibt es am späten Nachmittag noch eine Kostprobe vom Apfelsaft, den Kinder nach der Apfelernte selbst hergestellt haben.

Parallel ist im Foyer und auf der Galerie des ÖBZ noch bis 3. November die Ausstellung zur Getreidevielfalt der beiden Südtiroler Vielfaltsgärtner Edith und Robert Bernhard mit rund 150 Exponaten zu sehen. Das vom Münchner Umwelt-Zentrum e.V. veranstaltete Café ist in der Regel einmal pro Monat geöffnet.

Zu erreichen ist das ÖBZ in der Englschalkinger Str. 166 mit der U4 (Haltestelle Arabellapark) zu erreichen, dann weiter mit den Buslinien 154, 183, 184 oder der Tram 16 bis zur Haltestelle Cosimapark oder zu Fuß, entlang der Englschalkinger Str. (ca. 10 min.).