Gartentreffpunkt Integriertes Wohnen

Adresse und Träger des Gartens:
Gemeinschaftszentrum Integriertes Wohnen (IWO)
Menzingerstr. 16
80638 München
Homepage

Kontakt:
Josef Billeriß (Leitung)
email hidden; JavaScript is required
Tel. 089 – 17 38 48

Unser Garten befindet sich im Vorgarten des Gemeinschaftszentrums des Integrierten Wohnens auf ca. 50 m² Fläche und wird ausschließlich gemeinschaftlich genutzt.
Er verfügt über 2 Hochbeete, ein Tomatenhaus, mehrere Beete mit Rankhilfen an der Hausmauer, Wasseranschluß für Gartenschlauch, Regentonne, Holzhäuschen für Gartengeräte, zwei Komposter.

Wir versuchen so ökologisch wie möglich zu arbeiten, keine künstlichen Düngemittel zu verwenden, Anbauempfehlungen zu beachten. Derzeit sind 5 Teilnehmer_innen gemeinsam mit unserem Team, aktiv am Garten beteiligt. Freitag vormittags haben wir unseren „Gartentag“, ansonsten wird natürlich jeden Tag von den Bewohnern selbständig gewerkelt. Wir können immer freiwillige Helfer mit aufnehmen. Träger ist das Gemeinschaftszentrum Integriertes Wohnen (IWO)


Selbstdarstellung: Gartenprojekt 2013 „das IWO gartelt“

Das Gemeinschaftszentrum Integriertes Wohnen mit betreuten Seniorenwohnungen (IWO) – im Eigentum der Gewofag – Ist ein Modellprojekt der Stadt München unter Trägerschaft der Hilfe im Alter gemeinnützige GmbH der Inneren Mission München e.V.
Die Bewohner leben nachbarschaftlich zusammen und teilen sich einen begrünten Innenhof.
Im Vorgarten des Gemeinschaftszentrums entstand mit Hilfe der Bewohner ein Nutzgarten für alle interessierten Bewohner. Die Projektleitung übernimmt das Team des Gemeinschaftszentrums. Die tägliche Organisation der Gartenarbeiten übernehmen die Senioren und Bewohner selbständig, jeden Freitag trifft sich das Team und die interessierten Bewohner zum Austausch im Garten.

Der Gemüse-Garten wurde dieses Jahr mit neuen Beeten erweitert. Durch den tatkräftigen Einsatz der Bewohner konnte ein Hochbeet selbst gebaut werden. Auch ein Tomatenhäuschen wurde aufgestellt. Die bereits vorhandenen Steinbeete am Haus wurden erneuert. Der Gemeinschaftsgarten ist sehr beliebt. Es können dort selbständig Kräuter geerntet werden. Die übrige gemeinsame Ernte aller Pflanzen war meist erfolgreich. Wir konnten mehrmals Salat ernten, den wir dann bei unseren gemeinsamen Mittagessen zubereitet haben. Zusätzlich wurden Tomaten, Karotten, Kohlrabi u.a. von den Bewohnern von der Saat bis zur Ernte gehegt und gepflegt. Ein weiterer Komposter wurde aufgestellt.