Sonnengarten Solln

Adresse:
Sonnengarten Solln
Littmannstr. 25
81477 München

Kontakt:
kontakt@sonnengarten-solln.de
Tel. 089-7913030

Homepage: Sonnengarten-Solln

Motto: „Gemeinsam. Ökologisch. Gärtnern. Neues erproben.“
Art: Gartengemeinschaft mit mehrjährigem, ökologischem Anbau
Größe:  1400 m² großes Ackerstück in 25 Parzellen zwischen 18 und 72m²
Träger: der Agenda-21-Verein „ergon e.V.“
Zielsetzung: Die Mitglieder haben die Freude an der gemeinsamen Gartenkultur und derÖkologie im Auge. Sie wollen insbesondere ein Beispiel dafür geben, dass daseinvernehmliche Zusammenwirken von Menschen die Welt im Kleinen und im Großen zumGuten verändern kann.

Selbstdarstellung (Stand: Juli 2014)

Unter dem Motto „Gemeinsam. Ökologisch. Gärtnern. Neues erproben.“ entstand im Frühjahr 2014 der rund 1400m² große Sonnengarten Solln. Die ehemals brachliegende Ackerfläche in der Littmannstraße 25 wird seitdem durch die Gartengemeinschaft auf 25 Parzellen zwischen 18 und 72m² bewirtschaftet und verwandelt sich in ein Paradies für Blumen, Obst und Gemüse. Was auf den Parzellen angebaut wird, können die über 60 SonnengärtnerInnen jeden Alters für ihre gepachtete Parzelle jeweils selbst entscheiden – auch ein mehrjähriger Anbau, z.B. von Johannisbeeren, ist möglich und wird gerne genutzt.

Besonderes Augenmerk legen die Gärtnerinnen und Gärtner auf die gemeinsame Gartenkultur und den ökologischen Anbau, wie auch das Motto zum Ausdruck bringt. Man hilft und unterstützt sich gegenseitig. Es gibt immer jemanden, der eine ökologische Alternative gegen Schädlinge oder Krankheiten kennt – auf den Einsatz von Chemie kann so konsequent verzichtet werden. Gemeinschaftliche Aktionen fördern den Zusammenhalt, wie z.B. der Bau des Gerätehauses, die Gestaltung des Gemeinschaftsplatzes oder die gemeinsame Suche nach Lösungswegen für die Wasserversorgung. Auch neue Ideen zur Gestaltung der Gemeinschaft und zum ökologischen Gärtnern haben Platz und können Stück für Stück umgesetzt werden. Die SonnengärtnerInnen erproben beispielsweise das Anlegen von Hochbeeten und Hügelbeeten, das Pflanzen in Mischkultur, das Mulchen von Beeten und Wegen und andere Methoden der Permakultur.

Zur Historie

Der Sonnengarten entstand, nachdem der Pachtvertrag für den Haderner Kulturgarten und Bienengarten (beide beim Agenda-21-Verein ergon e.V.) nicht verlängert wurde und die Gärten dort Ende Februar 2014 aufgegeben werden mussten. Die im Münchner Süden ansässigen Gartenfreunde aus der Haderner Gemeinschaft suchten dort nach einem neuen Stück Land für die gemeinsame Bewirtschaftung und wurden mit Unterstützung der Stadt München am Südrand der Parkstadt Solln fündig, wo sie zusammen mit vielen neuen Interessenten den „Sonnengarten Solln“ – wiederum unter der Trägerschaft von ergon e.V. – gründeten. Andere ehemalige Haderner Gartenmitglieder zogen zusammen mit ihren Bienenvölkern nach München-Pasing in den Schlagweg 12, wo sie, auch als Mitglied des Vereins ergon e.V. , den neuen „Bienengarten Pasing“ entstehen ließen – den Partnergarten des Sonnengartens Solln.