Munich Festival of Action

Am 15. September 2019

in der Villa Flora
Hansastraße 44
80686 München

​MVG: Haltestelle Heimaranplatz​

Warum reden gerade alle über Nachhaltigkeit? Was hat das mit mir zu tun und wie kann nachhaltiges Leben in meinem Alltag aussehen?

Wenn du dir solche oder ähnliche Fragen stellst, dann komm vorbei und hör einfach mal rein, lass dich inspirieren und probier aus, was es bedeutet, Nachhaltigkeit zu (er)leben! 

​Das Munich Festival of Action bietet einen Tag lang die Möglichkeit, einen Einblick in eine enkeltaugliche Zukunft zu bekommen und die Ideen und Projekte von über 30 Organisationen und Initiativen aus München kennenzulernen, die dein Leben, München und die Welt etwas nachhaltiger machen.

​Dich erwartet ein vielfältiges Programm aus Impulsvorträgen, Diskussionen, Darbietungen, Workshops und Mitmach-Aktionen sowie Ausstellungen zum Entdecken und Austauschen.

Das Munich Festival of Action ist kostenfrei und familienfreundlich. Es ist teilweise barrierefrei.

Es wird veranstaltet von: wecf, Münchner Klimaherbst, InnovationsGeist, Münchner Initiative Nachhaltigkeit

Weitere Inforamtionen gibt es hier.

O´pflanzt is – 6 Jahre Gemeinschaftsgarten

Wer bisher den Dokumentarfilm verpasst hat, bekommt eine neue Chance. Im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals 2019 wird der Film „O´pflanzt is – 6 Jahre Gemeinschaftsgarten“ von Mickel Rentsch aufgeführt.

Zum Film:

Der Münchner Gemeinschaftsgarten o’pflanzt is! wird im Mai 2012 eröffnet. Bunt zusammen gewürfelt ist die Gruppe. Immer wieder kommen Menschen hinzu, die gemeinsam ökologisch gärtnern, sich für Nachhaltigkeit engagieren, kreativ ausleben und gegenseitig helfen, die organisieren, feiern und Utopien spinnen.

Mitten in der Stadt entsteht so eine konsumfreie Insel und ein Abenteuerspielplatz für Alt und Jung. Man gestaltet den Platz, baut 40 Hochbeete, Gewächshäuser, Hütten, einen Lehmofen, eine Küche und Komposttoilette und vieles mehr − vor allem aus dem, was für andere schon Abfall ist. Erwachsene und Kinder erleben, wie Gemüse, Obst, Blumen und Wildkräuter wachsen und welch heilende Wirkung sie haben können.

Zwischenmenschlich passiert viel − mit allen Höhen und Tiefen eines solch ehrenamtlichen Projektes, das ohne fließend Wasser, ohne Strom aus der Steckdose und mit nur sehr wenig Geld auskommt. So wächst im Lauf der Jahre eine Gemeinschaft, die trotz Kündigung und Räumung des Grundstückes zusammenhält und weiter für ihre Visionen kämpft.

DE 2019, 99 Min., FSK ab 0 Jahren
Regie:  Mickel Rentsch
Drehbuch:  Mickel Rentsch
Kamera:  Mickel Rentsch

Am 7. September um 17:30 Uhr im Kino Breitwand Schloss Seefeld
Schloßhof 7
82229 Seefeld-Hechendorf

und am 9. September um 18:30 Uhr im Kino Breitwand in Gauting
Bahnhofplatz 2
82131 Gauting

Weitere Informationen zu den Vorführungen:

http://www.fsff.de/home/cm/fff-current-n-filmarchiv/index.10027.html

„Klimaschutz – Grüne Infrastruktur in der Stadt“

Wie Bäume, Fassaden- und Dachbegrünung die Überhitzung der Stadt in Zukunft vermindern. Ein Vortrag von Prof. Dr. Stephan Pauleit (Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung der TUM) mit Beispielen aus dem „Leitfaden für klimaorientierte Kommunen in Bayern“.

Am Mittwoch, den 4. September 2019 um 19:00 Uhr

Im Hansa-Haus / KKV Hansa München,
Brienner Str. 39, 80333 München

Die Veranstaltung wird vom Forum Lebenswertes München ausgerichtet

#AllefürsKlima – Globaler Klimastreik am 20.9. um 12 Uhr am Königsplatz!

Der Aufruf richtet sich an jede Generation – an Kolleg*innen und Arbeitgeber*innen, an Eltern und Nachbar*innen, an Gärtner*innen, Lehrer*innen und Wissenschaftler*innen, Sportler*innen und Arbeitssuchende, Kreative und Auszubildende – an alle.

Während in Berlin das Klimakabinett tagt und in New York einer der wichtigsten UN Gipfel des Jahres vorbereitet wird, findet am 20. September 2019 der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommen und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden.

Urbane Gärten München sind dabei!

Weitere Infos finden Sie hier.

Bingenheimer Züchtungs- und Sortentage 2019 am Obergrashof

Die Züchtungs- und Sortentage der Bingenheimer Saatgut AG bieten eine hervorragende Plattform, mehr über die verschiedenen Ansätze ökologischer Gemüsezüchtung zu erfahren. Gezeigt werden Anbauvergleiche samenfester Sorten mit gängigen Sorten von Mitbewerbern. Eingeladen sind Anbauer, Berater und Händler.

Sie haben die Möglichkeit, das umfangreiche Sortiment der Bingenheimer Saatgut AG sowie biodynamische und biologisch-organische Züchtungen direkt auf dem Feld kennenzulernen. Darüber hinaus erhalten Sie aktuelle Informationen rundum das Thema ökologische Gemüsezüchtung und haben Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Gärtner-Kolleginnen und Kollegen.

Vortrag zum Thema „Samenfeste Sorten im Profi-Anbau: Erfahrungen aus der gewerblichen Praxis“
Referenten: Julian Jacobs und Peter Stinshoff (Leiter der Demeter-Gärtnerei am Obergrashof)

Am Mittwoch, den 25.9.2019 ab 12 Uhr
In der Gärtnerei Obergrashof, Obergrashof 1, 85221 Dachau

Sortenvergleiche von: Salat, Zuckerhut, Radicchio, Löwenzahn, Mangold, Spinat, Fenchel, Blumenkohl, Kopfkohl, Grünkohl, Wirsing, Brokkoli, Kohlrabi, Sellerie, Zucchini gelb, Möhren, Wurzelpetersilie, Rote Bete, Pastinaken, Rettich

Anmeldung an: email hidden; JavaScript is required