Schlagwort-Archive: Gemeinschaftsgarten München

Auflösung des Kultgartens der Werkbox³

Leider gibt es in München einen urbanen Garten weniger. Der Kultgarten der Werkbox³ mußte Ende Februar aufgelöst werden, weil der Mietvertrag für die Halle auf dem als Werksviertel neu bebauten Gelände der ehemaligen Pfanniwerke am Ostbahnhof Ende Mai ausläuft. Derzeit gibt es noch keine neuen Räumlichkeiten, die die DIY-Initiative nutzen könnte. Der Verein sucht derzeit dringend nach einer Halle für seine offenen Werkstätten. Wer Ideen und Hinweise hat, melde sich bitte bei der Werkbox³:

Wegen der kurzfristigen Räumung der Werkbox und des Kultgartens ist noch einiges an Gartenutensilien in gute Gärtner*innenhände abzugeben:

  • ein bewährtes Tomatenhaus (braucht nur einen neuen Boden/Palette)
  • ein prima Gartenhäuschen
  • diverse größere Werkzeuge wie Rechen, Schaufeln, Spaten, Hacken etc.
  • diverse kleinere Handwerkzeuge
  • Gärtnervlies
  • Anzuchtkästen
  • diverse Pflanzgefäße (Ton, Kunststoff)
  • Rasentrimmer elektrisch
  • u.a.

Für Selbstabholer*innen gegen Spende bzw. Kostenbeitrag – je nach Objekt. Abzuholen bis Ende Mai 2020 im Werksviertel-Mitte am Ostbahnhof München. Bei Interesse meldet euch bitte bei Anja unter email hidden; JavaScript is required mit Terminvorschlägen.

Im besten Fall gibt es für den Kultgarten eine neue Chance!

Auszeichnung für rosen_heim

Das Gartenprojekt „rosen_heim“ hat im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Europäische Stadt: Wandel und Werte – Erfolgreiche Entwicklung aus dem Bestand“ eine Anerkennung in der Kategorie „Stadtleben“ erhalten.

Mit der Idee, den Ortskern von Ramersdorf neu zu beleben und die emotionale Bindung der Menschen vor Ort zu fördern, wurde im Rahmen der Sanierung auf einer Brachfläche, einer ehemaligen Tankstelle, ein Urban-Gardening-Projekt ins Leben gerufen. Auf der rund 450 Quadratmeter großen Fläche wird in Hochbeeten gemeinschaftlich Obst und Gemüse angepflanzt. Der Ort wird zudem durch unterschiedliche Veranstaltungen wiederbelebt, genutzt und durch großen persönlichen Einsatz gepflegt. Interessierte sind herzlich willkommen. Auch im Winter finden Treffen und Veranstaltungen statt.

Seit April 2015 bauen engagierte Nachbar*innen aus recyceltem Material Hochbeete, Insektenhotels, Sitzgelegenheiten und mehr. So konnten schon im ersten Jahr Salat, Bohnen, Kartoffeln, Tomaten, Kräuter und Erdbeeren geerntet werden. Daneben ist der Gemeinschaftsgarten rosen_heim ein Begegnungs- und Austauschort von und für die Anwohner*innen aus Ramersdorf. Mit großem Engagement und Erfolg leitet Andrea Schanzenbach das Projekt. Herzlichen Glückwunsch!