o’pflanzt is!

Adresse:
Schwere-Reiter-Straße / Ecke Emma-Ihrer-Straß
80637 München

Kontakt Mitmachen:
email hidden; JavaScript is required
Kontakt Presse:
email hidden; JavaScript is required

Homepage o’pflanzt is!

Im o’pflanzt is! Gemeinschaftsgarten wird gemeinschaftlich nach permakulturellen, biologisch-dynamischen, nachhaltigen (re-using/up-cycling/re-cycling) Prinzipien gegärtnert.

Das Grundstück ist 3300 m² groß, dem Allmendeprinzip folgend gibt es keine Parzellen und jede_r bringt sich an den wöchentlichen Garteltagen nach Wollen & Können ein.

Permanent & ehrenamtlich aktiv sind zur Zeit etwa 35 GärtnerInnen, an offenen Tagen kommen zwischen 10 und 50 Interessierte vorbei. Gepflanzt wird in mobilen Einheiten wie Hoch- und Hängebeeten, der Garten ist per Solarzellen autark elektrifiziert. Im Sinne der informellen Wissenweitergabe werden auch Workshops & Veranstaltungen zu grünsozialen Themen angeboten. Langfristig ist der Aufbau einer Open Source UrbanGardeningToolBox in Planung.

Träger ist der gemeinnützige o‘pflanzt is! e.V.


Selbstdarstellung:
o’pflanzt is! Das ist ein gemeinnütziger Verein und Gemeinschaftsgarten mitten im Herzen Münchens. An der Schwere-Reiter-Straße, Ecke Emma-Ihrer-Straße, in nächster Nähe zum Leonrodplatz, verwirklichen wir auf ca. 3.300 m² eine nachhaltige und nachbarschaftliche Vision vom Urbanen Gärtnern.

Dabei ist Jeder und Jede eingeladen, sich mit allen Sinnen einzubringen. Den Einstieg möchten wir so einfach wie möglich gestalten. Ob jung oder alt, schon ewig hier wohnhaft oder aus fernen Ländern zugezogen, unabhängig von Sprache oder Kultur, und jenseits aller Normen: Wir freuen uns über alle Menschen, die mit uns einen blühenden, artenreichen, symbiotischen, spannenden Garten erschaffen und erhalten helfen. Dabei arbeiten Alle an Allem. Bei uns gibt es keine Gartenparzellen zur “Adoption”. Stattdessen kann Mensch täglich vorbei kommen und immer genau da mithelfen, wo Natur gerade umsorgt werden möchte.

Unser urbaner Garten ist nach permakulturellen, biologisch-dynamischen Prinzipien ausgerichtet. Wir möchten Themen wie Naturbewusstein und -Erleben, Selbstversorgung und -Organisation, Lokale Kooperation, Artenvielfalt und Wohlstand durch grünes Wuchern statt materiellem Wachstum erlebbar machen. Und außerdem noch leckeres Gemüse anbauen, weil es einfach gut schmeckt! Geld braucht bei uns keiner, aber jeder kann uns unterstützen: Durch reguläre Währung und aktives Mitmachen im Garten und bei allem Drumherum. Gerne möchten wir auch Methoden alternativen Wirtschaftens ausprobieren. So werden wir zum Beispiel Tauschbörsen für landwirtschaftliche Überschussprodukte veranstalten und auch die Idee regionaler Währungen finden wir sehr interessant.

Unsere Gartenplanung setzt den Schwerpunkt auf mobile Einheiten wie Hoch- und Hängebeete, die als Anregung für weitere grüne Inseln überall in der Stadt nachgebaut oder direkt mitgenommen werden können. Angebaut wird eine spannende Gemüse- und Wildkräutervielfalt, regionale Obstsorten und bienenaffine Wildblumen und Gehölze. Neben der Möglichkeit zum Mitgärtnern möchten wir ein kleines Programm zu sozialen Themen aus grüner Perspektive und eine Reihe von Workshops für Kinder und Erwachsene anbieten. Langfristig ist uns daran gelegen, die Idee und Praxis städtischen Gärtnerns entwickeln zu helfen, und uns für die Eingliederung grüner Flächen in die urbane Planung stark zu machen.

Wir freuen uns über alle Menschen, die uns mit sprießenden Ideen und tatkräftigen Händen dabei unterstützen!

Fotos: o´pflanzt is