Das EineWeltHaus sät gute Laune

Kommt zum Saatguttausch am Samstag, den 13. März von 10 bis 13 Uhr

Im letzten Jahr haben die Aktiven vom EineWeltHaus(EWH)-Garten fleißig Saatgut geerntet, bald alles abgefüllt und mit ein paar Pflanztipps versehen.

Am Samstag, den 13. März seid ihr herzlich zum Saatguttausch eingeladen!
Ihr könnt euer eigenes Saatgut bringen, tauschen oder einfach EWH-Saatgut mitnehmen.

Bitte beschriftet euer Saatgut mit den notwendigen Informationen, damit es von den Tauscher*innen gezielt vorgezogen werden kann.

Das Tauschtreffen findet im Hof des EineWeltHauses am mobilen Stammtisch (natürlich mit Abstand und FFP2 Maske und ohne langen Aufenthalt!) statt.

Leider können nicht wie geplant Kaffee und Tee ausgeschenkt werden, um Menschengruppen in der derzeitigen Pandemielage zu vermeiden.
Aber: Es können Gartenpläne geschmiedet und Frühlingsluft geschnuppert oder zumindest schon mal davon geträumt werden!

Vielleicht wächst dann in diesem Jahr etwas von eurer Ernte im EineWeltHaus-Garten oder bei euch daheim wachsen EineWelt-Gartenbohnen in den Himmel?

Um vorherige Anmeldung zum Saatguttausch wird gebeten – per Mail an email hidden; JavaScript is required .

https://www.einewelthaus.de/events/saatguttausch/


Saatgutvielfalt am ÖBZ – jetzt online

Das beliebte, jährlich stattfindende Saatgut-Festival kann heuer leider nicht wie geplant vor Ort im Ökologischen Bildungszentrum München (ÖBZ) stattfinden. Deshalb
hat das ÖBZ rund um das Thema Saatgutvielfalt eine eigene Website zusammengestellt, die laufend aktualisiert wird:  

https://saatgutvielfalt.oebz.de

Sie bietet neben einem Infomarkt, auf dem alle bisherigen Mitwirkenden vertreten sind, auch viele Infos und Veranstaltungen rund um das Thema Saatgut, ökologisches Gärtnern und biologische Vielfalt im Garten.

Auf der Website finden sich auch Online-Veranstaltungen, die Interessierte mit erfahrenen Vielfaltsgärtner*nnen, die ihr Sortiment an samenfestem Saatgut sonst beim Saatgutfestival im ÖBZ präsentieren, zusammenbringen.

Die einzelnen Veranstaltungstermine sind auch im Terminkalender der Urbanen Gärten München eingestellt.

Gleichzeitig ist diese Website auch ein Beitrag zur bundesweiten Kampagne  

#saatgutvielfaltfindetstatt!

Teilt den Link mit Saatgut- und Jungpflanzen-Liebhaber*innen, Saatgut-Begeisterten, Gartenliebhaber*innen, Freund*innen und Bekannten! So können wir gemeinsam das auf das wichtige Thema Saatgutvielfalt aufmerksam machen. Und wir können über die Website des ÖBZ mit allen in Kontakt bleiben, die in diesem Jahr nicht persönlich zum Aus-Tausch vor Ort sein können.

Der Huberhäuslgarten sucht neue Mitgärtner*innen!

Der Huberhäuslgarten ist eine liebevoll gestaltete grüne Oase inmitten des Kreativquartiers im Münchner Westen. Bevor dieses Künstlerviertel überbaut wird und mehr der kreativen, bunten Nischen verschwinden, will sich der Huberhäuslgarten 2021 noch einmal in seiner ganzen Pracht zeigen! Heuer sollen sich auch einzelne Personen oder auch Kleingruppen ihre eigenen Beete anlegen können. Deshalb haben die Huberhäusler*innen ein paar schöne Fleckchen (mitten im Herzen der Stadt) zu vergeben für Leute, die sich gerne Mal im ökologischen Gärtnern ausprobieren wollen. Ob mit oder ohne Gartenerfahrung, Interessent*innen sollten vor allem Begeisterung und Freude am Garten mitbringen. Es gibt immer genügend kompetente Leute mit im Team, die bei gärtnerischen Fragen unterstützen. Man darf aber auch so für sich hinwerkeln nach eigenem Gusto, so lange man ökologisch und am besten permakulturmäßig drauf ist.

Normalerweise sind die Gartentreffen Sonntags ab 15 Uhr im Huberhäuslgarten. Der erste Termin für ein Treffen hängt aber noch von der aktuellen Corona-Lage ab. Wer mitmachen möchte, kann sich gerne bei email hidden; JavaScript is required melden.

Fotos: (c) Doro Seror

Anmelden zum Tag der offenen Gartentür 2021

Seit 2000 organisieren die bayerischen Gartenbauvereine in Zusammenarbeit mit den Gartenbauzentren in Bayern und der Kreisfachberatung an den Landratsämtern jährlich den „Tag der offenen Gartentür“. Neben Privatgärten können auch Gemeinschaftsgärten ihre Gartenpforten für Besucher*innen öffnen.

Aufgrund der Pandemie-Situation kann es im nächsten Jahr zu einigen Änderungen kommen, z.B. sind zusätzliche Hygienekonzepte zu erarbeiten. Derzeit ist über die Durchführung der Veranstaltung noch nicht abschließend entschieden. Voraussichtlich wird der Tag der offenen Gartentür 2021 zwei Wochen früher als bisher stattfinden: 13. Juni 2021.

Wer den eigenen Gemeinschafts-, Nachbarschaftsgarten oder Garteninitiative heuer für ein größeres Publikum präsentieren möchte, sollte sich bis möglichst bis Ende Januar beim Baureferat Gartenbau GZ 2 der Landeshauptstadt München anmelden:

Baureferat, Gartenbau
Friedenstraße 40
81660 München
Tel. (089) 233 60366
Fax (089) 233 60345
email hidden; JavaScript is required

Weitere Informationen zum Tag der offenen Gartentür in Oberbayern: https://www.tag-der-offenen-gartentuer-oberbayern.de/

Wir haben Agrarindustrie satt 2021: Bleibt Zuhause – schickt eure Fußabdrücke!

#AgrarwendeLostreten: Aktion Fussabdruck

Angesichts der Infektionslage ist für uns im Moment selbst ein Protest mit Maske und Abstand nicht verantwortungsvoll umzusetzen. Um dennoch auch heuer wieder für eine bessere Landwirtschaft zu demonstrieren, hat das Bündnis Meine Landwirtschaft die Aktion Fußabdruck ins Leben gerufen. Statt der jährlichen Demonstration, bei der sich jedes Jahr tausende Bürger*innen im Januar in Berlin, parallel zur Konferenz der Agrarminister*innen, versammeln, ermöglicht das Bündnis Protest auf Distanz. Am 16. Januar werden die Fußabdrücke für die Agrarwende von den Initiator*innen vor das Kanzler*innenamt getragen.

Lasst uns gemeinsam die Agrarwende lostreten!

Denn, so die initiator*innen: „Corona zeigt uns, wie wichtig die Versorgung mit nachhaltig produzierten und regionalen Lebensmitteln ist. Gleichzeitig macht uns die Pandemie wieder einmal klar, wie wichtig der Umweltschutz und die Abkehr von der industriellen Tierhaltung sind. In der intensiven Tierhaltung können sich Viren besonders gut entwickeln. Die Zerstörung der Natur sorgt dafür, dass immer mehr Viren zu uns Menschen gelangen. Der Umbau der Landwirtschaft darf also nicht mehr warten!“

Mitmachen ist kinderleicht:

1. Macht einen Abdruck von eurem Fuß oder Schuh auf Papier
2. Schreibt eure Forderungen dazu
3. Teilt euer Bild auf den Sozialen Medien unter #AgrarwendeLostreten
4. Schickt den Abdruck bis zum 14. Januar per Post oder ladet ein Foto hier hoch

Weitere Informationen und eine Anleitung zum Fußabdrucken gibt es hier.