Webinar Biologische Schädlingskontrolle

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit:
Do, 14.07.2016
19:00 - 20:30 Uhr

Eintritt:

Teilnehmerzahl:

Ansprechpartner:


Schnecken im Salat. Maden in den Möhren. Rostpilz auf den Radieschen. Blattläuse an den Bohnen. Wer kennt solche Probleme nicht?

Synthetische Pflanzenschutzmittel werden in Gemeinschaftsgärten nicht oft genutzt. Aber auch pflanzliche Alternativen müssen mit Umsicht eingesetzt werden. In diesem Webinar werden biologische und weitere nachhaltige Methoden vorgestellt, die verbreitete Plagegeister des Gartens fernhalten. Gängige und weniger bekannte Pflanzenschutzhausmittel sowie Pflanzen, die sich im Pflanzenschutz nutzen lassen, werden vorgestellt.

Jedoch ist Vorbeugen besser als Heilen. Maßnahmen der guten fachlichen Praxis, mit denen unerwünschte Organismen aus dem Garten ferngehalten oder ihre Populationen kleingehalten werden können, ohne dass es zu negativen ökologischen Folgen kommt, werden gezeigt. Neben Informationen über Nützlinge und deren Schutz und Ansiedlung werden auch einige verbreitete essbare oder heilkräftige Wildkräuter sowie deren Verwendung diskutiert.

Referent:
Dipl.-Biol. Eike Wulfmeyer beschäftigt sich seit seiner Jugend mit naturnahem Gartenbau. Zur Zeit hält er für das Gartennetzwerk Urbanes Grün Köln Vorträge und Vor-Ort-Sprechstunden zu gärtnerischen Problemen, und betreut die Saatgutsammlung des
CampusGartens an der Universität zu Köln.

Ein Webinar ist ein Seminar im Internet, an dem jede/r teilnehmen kann, die/der einen Computer mit Onlinezugang hat. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Technische Voraussetzungen:
Stabile Internetverbindung und Lautsprecher. Fragen können während des Webinars eingetippt, aber auch via Mikrofon und Webcam am Computer gestellt werden.

Anmeldung:
Bitte per Mail mit Angabe eures Gemeinschaftsgartenprojekts anmelden bei email hidden; JavaScript is required. Ihr erhaltet dann eine Anleitung zum Einloggen.