URBANES GÄRTNERN – STADTGEMÜSE für den MÜNCHNER NORDEN

Lade Karte ...

Datum/Zeit:
Mo, 14.03.2016
19:00 - 22:00 Uhr

Veranstaltungsort
GUBE20

Eintritt:
frei

Teilnehmerzahl:

Ansprechpartner:
Isabel Klose


Urbanes Gärtnern –
Stadtgemüse
für den Münchner Norden

Egal ob Kraut-, Dach-, Mobil- oder Gemeinschaftsgarten, Selbstversorgung durch urbanes Gärtnern hat sich zu einem Trend entwickelt. Dabei spielen soziale Aspekte wie generationenübergreifendes Lernen, Bildungsarbeit (Grüne Schule), die Aufwertung des städtischen Raumes durch Nutzpflanzen (Essbare Stadt) und die Integration von Flüchtlingen eine wichtige Rolle.

Zur Gesprächsrunde mit bestehenden und geplanten Urban Gardening/Farming Projekten lädt der Ortsverband Nord von Bündnis 90/Die Grünen ein. Dabei können Erfahrungen ausgetauscht, Initiativen vernetzt und neue Projekte angestoßen werden. In der Diskussion geht es um Fragen wie: Welche Projekte können für den Münchner Norden angestiftet werden? Welche Flächen stehen zur Verfügung? Wie sehen die gesetzlichen Rahmenbedingungen aus? Mit wem sind Kooperationen möglich?

Teilnehmer der Gesprächsrunde/Projekte
Sabine Krieger – Grüne Stadträtin
für München mit den Schwerpunkten Bildung, Ernährung, Klimaschutz und Naturschutz

Elisabeth Schellnegger – Koordination des interkulturellen Generationengartens im Petuelpark

Irene Nitsch – Urbane Gärtner bei Green City e. V. stellt verschiedene Urban Gardening Projekte wie z. B. Wabengarten im ÖBZ, das Begrünungsbüro und den Grünspitz Giesing

Heidrun Eberle – Gründerin des „StadtAckers“ am Ackermannbogen

Marco ZerjavYouSocialOrg mit den zwei Vorschlägen für Urban-Farming-Projekte auf dem Hochschulgelände / U-Bahn-Station Olympiapark und dem Gelände der Montessori Schule

Alle Infos zur Veranstaltung
Wann: Montag, 14.3.16, 19:00 Uhr
Wo: GUBE20 (Gubestr. 20 im Hinterhaus, 1.OG, 80992 München)

Der Eintritt ist frei!