Großer Gartenmarkt bei den Münchner Erden

Am 7. und 8. April lädt der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) alle Münchner Bürgerinnen und Bürger ein zum großen Gartenmarkt am Erdenwerk in Freimann. Stände, Vorträge und ein buntes Kinderprogramm eröffnen die Gartensaison. Bei dieser Gelegenheit können auch alle Erdenprodukte des AWM erworben werden.

Am Freitag, 7. April ist der Markt von 13 bis 17 Uhr geöffnet, am Samstag von 9 bis 15 Uhr. Pflanzensprechstunden, Führungen durch die Vergärungs- und Kompostierungsanlage des Erdenwerks und Informationen zur Anlage von Hochbeeten bieten Hobbygärtnern nützliche Informationen und Anregungen. Kinder dürfen unter anderem Samenbomben basteln und ein echtes Müllfahrzeug auch von innen bestaunen. Aus dem Gebrauchtwarenkaufhaus des AWM, der Halle 2, werden gebrauchte Gartengeräte, Töpfe und Skulpturen günstig angeboten. Weitere Informationen gibt es unter http://www.awm-muenchen.de/privathaushalte/muenchner-erden/aktionen-und-veranstaltungen.html.

Am Samstag, den 8. April um 10 Uhr stellt Axel Markwardt, Kommunalreferent und Erster Werkleiter, allen die neue torffreie Münchner Bio-Erde vor.

Der AWM produziert die Münchner Erden aus den gesammelten Bioabfällen. Diese werden zunächst vergoren, dadurch entsteht Biogas, das in Strom umgewandelt wird. Aus den Gärresten stellt der AWM Kompost in Ökolandbauqualität her. Dieser Kompost ist die Basis der Münchner Erden. So schließt sich der Kreislauf der Natur.

Mehr Infos hier im pdf
AWM-0296_Erden_Veranstaltungsflyer_170307