Archiv des Autors: Manuela Barth

Herbstfesterl im Gemeinschaftsgarten rosen_heim

Der Gemeinschaftsgarten rosen_heim in Ramersdorf

Rosenheimerstr. 245, hinter der Kirche Maria Ramersdorf

lädt ein zum Herbstfesterl

am Sonntag, den 3. Oktober 2021 von 15 bis 19 Uhr

mit Stockbrot am Lagerfeuer, Kinderaktionen, Mitgarteln

Jede*r ist herzlich Willkommen!

Bitte beachten Sie die 3G-Regeln.

Pflanzentausch-Schrank sucht ein Zuhause in München

Während des Lockdowns rückten Zimmerpflanzen stärker in unsere Wahrnehmung. 

Die Pflanzen sind wie ein Sinnbild für unser inneres Wachstum, welches aus den eigenen vier Wänden, diesem geschützten Raum, nach Außen treten kann und so in einen Austausch mit anderen münden kann. Diesen Wandel der Bedeutung, den Zimmerpflanzen während der pandemischen Situation erfahren haben, greift die künstlerische Skulptur von Ilka Sander, Kilian Bergmann und Valerija Saplev auf. Es handelt sich um einen umgestalteten Schrank, der nun als Tauschbörse für Pflanzenableger dient. Vorhandene Ableger dürfen mitgenommen und mitgebrachte im Schrank deponiert werden.

Der Pflanzentausch-Schrank war Teil einer Ausstellung der Akademie der bildenden Künste München. Die Künstler*innen möchten ihrer Skulptur ein weiteres Leben schenken und sie in die Stadt München integrieren. Sie wäre ideal für Gemeinschaftsgärten, Nachbarschaftsinitiativen o. Ä.

Weitere Informationen:

Künstler*innen: Ilka Sander, Kilian Bergmann, Valerija Saplev

Die Maße der Skulptur: (mit dem Geäst)
Höhe 210cm / Tiefe 43cm/ Breite 253cm

Abholung: am Alten-Sankt Georgsplatz (Erdgeschoss)

Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Valerija Saplev

Kontakt: valerija.saplev@t-online.de

Ankündigung: Herbst-Treffen 2021 der urbanen Gärtner*innen

Unerfahrene Garteninteressierte sind ebenso willkommen wie alte Gartenhasen, Kleingärtner*innen ebenso wie Krautgärtner*innen, Gemeinschaftsgärtner*innen, Projektleiter*innen oder Entscheider*innen zum

Austausch und Vernetzen der Münchner Gärtner*innen

am Freitag, den 22. Oktober, von 18 bis 21 Uhr

im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ)
Englschalkinger Straße 166, 81927 München

bzw. online, falls es die pandemische Lage erfordert

Anmeldung bitte bis zum 20. Oktober

unter info@urbane-gaerten-muenchen.de

Lernen Sie Münchens urbane Gärten kennen!

Einladung zum Gartenrundgang am 1. Oktober im Westend
im Rahmen des Klimaherbsts 2021

Den Wunsch, selbst Nahrungsmittel produzieren, Gemüse pflanzen und sich dabei die „Hände schmutzig machen“ zu können, haben viele. Auch in einer sehr dicht bebauten Stadt wie München sollte es allen Bürger*innen möglich sein, ein Stück Ernährungssouveränität zu erlangen. Die urbanen Gärten bieten Freiräume, um das zu realisieren. Dabei sind sie so vielfältig wie die Gärtner*innen selbst. München hat ein breites Spektrum an urbanen Gärten zu bieten.

Wir werden urbane Gärten im Münchner Westend zu Fuß erkunden.

  • Dauer: 17 bis 20 Uhr
  • Der Rundgang ist kostenfrei
  • Anmeldung bis zum 27.9. unter: info@urbane-gaerten-muenchen.de
  • Zahl der Teilnehmer*innen: 20
  • Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben
  • Es gelten die aktuellen Corona-Regeln und Haftungsbeschränkung*

Haftungsbeschränkung:
Der/die TeilnehmerIn erkennt den Haftungsausschluss des Veranstalters für Schäden jeglicher Art an. Er/sie verpflichtet sich, weder gegen den Veranstalter noch gegen Kooperationspartner Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeglicher Art geltend zu machen, die ihm/ihr durch die Teilnahme an der Veranstaltung entstanden sind. Die Teilnahme an der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr.

Warum dient gesunder Boden als Basis für die Gesundheit von Wasser, Pflanzen, Tieren und Menschen?

Am 25. November bietet die IG gesunder Boden im Rahmen des Internationalen Bodentags eine hybride Veranstaltung an

Es geht in diesem Jahr um den Zusammenhang von gesundem Boden, Landwirtschaft und Wasser: Warum dient gesunder Boden als Basis für die Gesundheit von Wasser, Pflanzen, Tieren und Menschen? Welche zunehmende Bedeutung kommt unseren Böden auf Grund der immer häufiger auftretenden Extrembelastungen, wie zum Beispiel Dürre oder Starkregen, zu?

Renommierte Wissenschaftlerinnen und Expertinnen der Bodenpraxis, darunter auch der bekannte Diplom-Meteorologe und ARD-Wetterexperte Sven Plöger (Wetter vor acht), werden über aktuelle Boden-, Umwelt- und Klimathemen referieren und diskutieren.

Der 6. Internationale Bodentag der Interessengemeinschaft gesunder Boden wird am 25.11.2021 als „hybride“ Veranstaltung stattfinden. Das bedeutet, dass der Bodentag unter der Einhaltung der am Veranstaltungstag geltenden Hygienevorgaben als Präsenz-, aber auch als gestreamte Online-Veranstaltung gebucht werden kann. Veranstaltungsort ist die Schwarzachtalhalle im oberpfälzischen Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf.

Interessierte finden detaillierte Informationen zum Programm der ganztägigen Veranstaltung und zur Anmeldung auf der Homepage der IG gesunder Boden unter
www.ig-gesunder-Boden.de oder telefonisch unter 0941/30761-24.