Archiv der Kategorie: Seminar

Demonstrationsgarten der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in München in 2021

Im Zuge der allgemeinen Klimadiskussion ist auch das Thema „Urban Gardening – Gärtnern in der Stadt“ aktueller denn je. Viele Verbraucher*innen besinnen sich auf regionale Werte und erkennen die Wichtigkeit funktionierender regionaler Wirtschaftskreisläufe. So hat auch die Versorgung mit Lebensmitteln aus dem eigenen Garten oder dem Gemeinschaftsgarten für viele Bürger*innen, vor allem für junge Menschen im städtischen Umfeld wieder an Bedeutung gewonnen. Zeitgleich ist das Wissen um die gärtnerischen Fähigkeiten mehr und mehr verloren gegangen. Mit dem Projekt „Urban Gardening: Demonstrationsgärten“ werden Orte des Austausches und des Wissenstransfers in ganz Bayern geschaffen.

Unter dem Motto „Lust auf Gemüse in der Stadt“ soll den Menschen in den Ballungsräumen die Freude am Gärtnern auch auf kleinsten Flächen im städtischen Raum vermittelt werden. Dazu werden in den Demonstrationsgärten verschiedenste Anbaumethoden vom Hochbeet über den Kistengarten bis hin zum Anbau von Gemüse und Kräutern an der Wand gezeigt: Das LWG-Projekt wird von der Bayerischen Gartenakademie gemeinsam mit dem Institut für Stadtgrün und Landschaftsbau durchgeführt. Vor allem Familien und junge Erwachsene, die sich mit den Themen Saisonalität und Regionalität beschäftigen, finden Anregungen und Beispiele für den Anbau gesunder Lebensmittel, auch als Beitrag zur Wiederbelegung unserer Stadtnatur.

Seminarreihe des LWG für urbane Gärtner*innen:

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim bietet landesweit Seminare an, u.a. in München:

Seminarreihe 1: „Kiste, Kübel, Sack und Co. – Mobiles Gärtnern leicht gemacht“
Dienstag, 8.6.2021, 17 bis 18:30 Uhr, im Demonstrationsgarten am Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ludwigstraße 2, 80539 München

Seminarreihe 2: „Salat einmal anders: Hydroponik und vertikales Gärtnern“
Dienstag, 29.6.2021, 17 bis 18:30 Uhr, im Demonstrationsgarten am Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ludwigstraße 2, 80539 München

Informationen und Anmeldung unter: bay.gartenakademie@lwg.bayern.de oder telefonisch unter 0931 9801-158 (Mo-Do vormittags)

Weitere Informationen zum Demonstrationsgarten finden Sie im Flyer:

https://www.lwg.bayern.de/mam/cms06/landespflege/dateien/ug_projektflyer_bf.pdf

oder auf der Website der LWG:

https://www.lwg.bayern.de/landespflege/urbanes_gruen/229859/index.php

Fotos (c) LWG

Bingenheimer Züchtungs- und Sortentage 2019 am Obergrashof

Die Züchtungs- und Sortentage der Bingenheimer Saatgut AG bieten eine hervorragende Plattform, mehr über die verschiedenen Ansätze ökologischer Gemüsezüchtung zu erfahren. Gezeigt werden Anbauvergleiche samenfester Sorten mit gängigen Sorten von Mitbewerbern. Eingeladen sind Anbauer, Berater und Händler.

Sie haben die Möglichkeit, das umfangreiche Sortiment der Bingenheimer Saatgut AG sowie biodynamische und biologisch-organische Züchtungen direkt auf dem Feld kennenzulernen. Darüber hinaus erhalten Sie aktuelle Informationen rundum das Thema ökologische Gemüsezüchtung und haben Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Gärtner-Kolleginnen und Kollegen.

Vortrag zum Thema „Samenfeste Sorten im Profi-Anbau: Erfahrungen aus der gewerblichen Praxis“
Referenten: Julian Jacobs und Peter Stinshoff (Leiter der Demeter-Gärtnerei am Obergrashof)

Am Mittwoch, den 25.9.2019 ab 12 Uhr
In der Gärtnerei Obergrashof, Obergrashof 1, 85221 Dachau

Sortenvergleiche von: Salat, Zuckerhut, Radicchio, Löwenzahn, Mangold, Spinat, Fenchel, Blumenkohl, Kopfkohl, Grünkohl, Wirsing, Brokkoli, Kohlrabi, Sellerie, Zucchini gelb, Möhren, Wurzelpetersilie, Rote Bete, Pastinaken, Rettich

Anmeldung an: joerg.schloesser@bingenheimersaatgut.de

Fachtagung Gärten – Quellen der Vielfalt vom 14.-15. Mai 2019 in Benediktbeuern

Gärten sind Quellen der Vielfalt und können Kindern und Jugendlichen Mut machen die großen Herausforderungen der Zukunft im Kleinen zu gestalten. Ob Wertschätzung von Lebensmitteln, der unmittelbare Kontakt mit biologischer Vielfalt, das Lernen mit allen Sinnen oder die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und selbst gestaltend tätig zu werden – Gärtner*innen gelten oft als glückliche Menschen.

Die Tagung greift aktuelle Themen wie den Verlust der Insektenvielfalt, fächerübergreifendes Lernen, effektive Methoden zur Bodenverbesserung sowie das Thema „Tiere im Unterricht“ auf. Praktische Workshops, gemeinsame Kochaktionen und ein buntes Exkursionsangebot zu pädagogischen Lernorten in der Region bieten sowohl den erfahrenen Pädagog*innen und Gärtner*innen als auch motivierten Einsteiger*innen einen bunten Blumenstrauß an Methoden, Erfahrungen und Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Tagung richtet sich an Schulgärtner*innen, Jugendbeauftragte von Gartenbauvereinen, Imker, kirchliche Einrichtungen, Sozialarbeiter*innen, Multiplikator*innen aus der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie an alle Interessierte, die mit Kindern und Jugendlichen in Gärten aktiv sind und sein wollen.

Ort: Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern

Datum: 14.-15.Mai 2019

Kosten: 90,00 € (incl. Bio- Mittagessen, Skript und Material); Übernachtungskosten extra

Anmeldung bis: 7.Mai 2019

unter www.zuk-bb.deoder unter http://www.fibs.schule.bayern.de/

Kontakt:
Sekretariat Bildung
Regina Folte
Tel. 08857 / 88-759
e-mail: bildung@zuk-bb.de