Archiv der Kategorie: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Fachtagung Gärten – Quellen der Vielfalt vom 14.-15. Mai 2019 in Benediktbeuern

Gärten sind Quellen der Vielfalt und können Kindern und Jugendlichen Mut machen die großen Herausforderungen der Zukunft im Kleinen zu gestalten. Ob Wertschätzung von Lebensmitteln, der unmittelbare Kontakt mit biologischer Vielfalt, das Lernen mit allen Sinnen oder die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und selbst gestaltend tätig zu werden – Gärtner*innen gelten oft als glückliche Menschen.

Die Tagung greift aktuelle Themen wie den Verlust der Insektenvielfalt, fächerübergreifendes Lernen, effektive Methoden zur Bodenverbesserung sowie das Thema „Tiere im Unterricht“ auf. Praktische Workshops, gemeinsame Kochaktionen und ein buntes Exkursionsangebot zu pädagogischen Lernorten in der Region bieten sowohl den erfahrenen Pädagog*innen und Gärtner*innen als auch motivierten Einsteiger*innen einen bunten Blumenstrauß an Methoden, Erfahrungen und Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Tagung richtet sich an Schulgärtner*innen, Jugendbeauftragte von Gartenbauvereinen, Imker, kirchliche Einrichtungen, Sozialarbeiter*innen, Multiplikator*innen aus der Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie an alle Interessierte, die mit Kindern und Jugendlichen in Gärten aktiv sind und sein wollen.

Ort: Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern

Datum: 14.-15.Mai 2019

Kosten: 90,00 € (incl. Bio- Mittagessen, Skript und Material); Übernachtungskosten extra

Anmeldung bis: 7.Mai 2019

unter www.zuk-bb.deoder unter http://www.fibs.schule.bayern.de/

Kontakt:
Sekretariat Bildung
Regina Folte
Tel. 08857 / 88-759
e-mail: email hidden; JavaScript is required

Am 20. September 2018 fand ein Hearing zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) statt.

Nachhaltige Entwicklung gehört heute zu den Grundvoraussetzungen für eine gute Zukunft der Menschheit. Dabei ist Bildung von zentraler Bedeutung. Bildung für nachhaltige Entwicklung ermöglicht es jedem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Wie in Zukunft durch BNE in der Landeshauptstadt München, möglichst viele Mitglieder der Stadtgesellschaft zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt werden können, wird in diesem Hearing thematisiert.

Anlass für das Hearing war ein Antrag der Stadtrats-Mitglieder Jutta Koller, Sabine Krieger und Oswald Utz (Fraktion Die Grünen – rosa liste) vom 12.10.2017.

Organisiert wurde das Hearing durch das Referat für Bildung und Sport in Zusammenarbeit mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt.

Der Mitschnitt des Hearings ist hier erhältlich.