Schlagwort-Archive: Deutsche Wildtier Stiftung

Urbane Gärten als Lebensräume für Wildbienen

Das EineWeltHaus und die Deutsche Wildtier Stiftung laden ein zu
Film, Vortrag und Diskussion rund um das Thema Wildbienen in urbanen Gärten
am 15. Juli, von 20 bis 22:30 Uhr
im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München (Terrasse/ bei Regen im Haus)

In Zusammenarbeit mit und gefördert von der Deutschen Wildtier Stiftung ist ein spannendes Wildbienenprojekt am EineWeltHaus entstanden. Nachdem die ersten Nisthilfen erfolgreich bezogen wurden, ist es Zeit, dieses schöne kooperative Projekt vorzustellen und zu feiern:

Wildbiene im Anflug auf die neue Nisthilfe auf der Terrasse des EineWeltHaus

Rund 590 Wildbienenarten gibt es in Deutschland.
Doch die meisten Leute kennen nur die Honigbiene, die als Haustier von Imker*innen gehalten wird. An diesem Abend machen wir die Bühne frei für die Wildbienen!
Der Schwerpunkt liegt auf dem Thema „Wildbienen in urbanen Gärten“. Nach drei Kurzvorträgen zeigen wir die wunderbare Wildbienendoku „Biene Majas wilde Schwestern“ des bekannten Naturfilmers Jan Haft.

Programm
19.30 Uhr
: Einlass
20.00 Uhr: Begrüßung
Anschließend drei Kurzvorträge:

  • „München floriert!“ – das Wildbienenprojekt der Deutschen Wildtier Stiftung in München, Referentin: Kristin Böhm, Deutsche Wildtier Stiftung
  • „Urbane Gärten – Kontaktzonen der (Bio-)Diversität“, Referentin: Manuela Barth, Urbane Gärten München
  • „Bestäuber, Bestäubung und Bürgerwissenschaft in Gemeinschaftsgärten in München“, Referentin: Prof. Dr. Monika Egerer, TU München

Nach jedem Vortrag gibt es die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Pause

21.30 Uhr: Film „Biene Majas wilde Schwestern“

22.15 Uhr: Diskussion

Moderation: Caren Rehm, EineWeltHaus München

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung per Mail an email hidden; JavaScript is required mit Namen und Email-Adresse wird gebeten.

Fotos: EineWeltHaus

Feierabend-Workshop für urbane Gärtner*innen: „Nisthilfen für Wildbienen“

am Donnerstag, den 5. September um 18.00 Uhr

im Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Blumenau
Rolf-Pinegger-Straße/ Ecke Brunellenweg
86689 München*

Der Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten wird knapp. Es fehlt an Nahrungsquellen und Nistmöglichkeiten. In Deutschland nisten viele Wildbienenarten in offenen Bodenstellen oder in unbefestigten Wegen. Andere brauchen wurmstichiges Holz oder leere Schneckenhäuser, um sich darin niederzulassen. Doch wo finden unsere Wildbienenarten in der dicht bebauten und hochversiegelten Stadt noch solche Bedingungen vor?

Beim Angebot von Nisthilfen und Nahrung für Wildbienen können auch urbane Gärtner*innen tätig werden. Mittlerweile sind „Insektenhotels“ zwar sogar in Baumärkten erhältlich, doch diese sind nicht immer sinnvoll. Deshalb zeigt die Wildbienenexpertin Kristin Böhm im Workshop, was beim Bau von Nistmöglichkeiten beachtet werden soll. Mit einfachen Materialien und ohne großen technischen Aufwand können die Teilnehmer*innen anschließend unter Anleitung eine Nisthilfe für den eigenen Garten oder Balkon bauen.

Referentin: Kristin Böhm, Leiterin des Wildbienenprojekts der Deutschen Wildtier Stiftung in München.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für alle Interessierten.

Nähere Informationen unter:  
email hidden; JavaScript is required
email hidden; JavaScript is required
email hidden; JavaScript is required

* So geht’s zum Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Blumenau:
Von der U-Bahn-Haltestelle (U3) Fürstenried West oder (U6) Großhadern, weiter mit dem Bus 56 in Richtung Schloss Blutenburg, Haltestelle: Terofalstraße.