Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Saatgutvielfalt am ÖBZ – jetzt online

Das beliebte, jährlich stattfindende Saatgut-Festival kann heuer leider nicht wie geplant vor Ort im Ökologischen Bildungszentrum München (ÖBZ) stattfinden. Deshalb
hat das ÖBZ rund um das Thema Saatgutvielfalt eine eigene Website zusammengestellt, die laufend aktualisiert wird:  

https://saatgutvielfalt.oebz.de

Sie bietet neben einem Infomarkt, auf dem alle bisherigen Mitwirkenden vertreten sind, auch viele Infos und Veranstaltungen rund um das Thema Saatgut, ökologisches Gärtnern und biologische Vielfalt im Garten.

Auf der Website finden sich auch Online-Veranstaltungen, die Interessierte mit erfahrenen Vielfaltsgärtner*nnen, die ihr Sortiment an samenfestem Saatgut sonst beim Saatgutfestival im ÖBZ präsentieren, zusammenbringen.

Die einzelnen Veranstaltungstermine sind auch im Terminkalender der Urbanen Gärten München eingestellt.

Gleichzeitig ist diese Website auch ein Beitrag zur bundesweiten Kampagne  

#saatgutvielfaltfindetstatt!

Teilt den Link mit Saatgut- und Jungpflanzen-Liebhaber*innen, Saatgut-Begeisterten, Gartenliebhaber*innen, Freund*innen und Bekannten! So können wir gemeinsam das auf das wichtige Thema Saatgutvielfalt aufmerksam machen. Und wir können über die Website des ÖBZ mit allen in Kontakt bleiben, die in diesem Jahr nicht persönlich zum Aus-Tausch vor Ort sein können.

Froschgesang & Seifenklang

Mit Umweltjournalist*innen digital die Welt erkunden

Seit April läuft die Veranstaltungsreihe „Froschgesang & Seifenklang – mit Wissenschaftsjournalist*innen digital die Welt erkunden“ der Münchner Stadtbibliothek in Kooperation mit den RiffReportern, die ihren Fokus auf Umweltthemen setzt. Aufgrund der Corona-Pandemie alles im digitalen Raum! Das ist herausfordernd, macht eine Teilnahme für viele Menschen – auch die, die nicht in München vor Ort sind – aber viel einfacher möglich.

In den kommenden Wochen finden noch folgende Veranstaltungen statt:

Flower Power – Live-Spaziergang

am 20. Mai 2020 um 18.00 Uhr
Eintritt frei | Veranstaltungsort: Zoom

Am 20. Mai ist der Tag der Bienen, und was brauchen Bienen vor allem? Natürlich Blumen! Wer Bienen unterstützen will, sollte sich also mit den Pflanzen um sich herum beschäftigen. Doch wie geht das in der Stadt? Wie macht man Seedbombs? Und welche Blumen sind eigentlich bienenfreundlich? Um diese Fragen zu klären, erzählt Christiane Habermalz von ihrem neuen Buch „Anstiftung zum gärtnerischen Ungehorsam. Bekenntnisse einer Guerillagärtnerin: Gebt Insekten ein Zuhause!“. Außerdem erleben wir Artenvielfalt ganz nah mit, bei einem naturkundlichen Live-Spaziergang.

Anmeldung bis spätestens 17.00 Uhr
des Veranstaltungstags

Wie schützen wir die Vielfalt der Natur? – Digitales Gespräch

am 5. Juni 2020 um 18.00 Uhr
Eintritt frei | Veranstaltungsort: Zoom

Am 5. Juni ist Welt-Umwelt-Tag. Wir richten deshalb den Blick auf die Vielfalt der Natur. Was bedroht die Biodiversität – und wie können wir sie schützen? Dabei geht es um konkrete Fragen für den Alltag ebenso wie um die UN-Konferenz über den globalen Naturschutz, die 2021 stattfinden wird. Mit Katharina Jakob im Gespräch sind Alexandra-Maria Klein, Professorin für Naturschutz und Landschaftsökologie an der Universität Freiburg, RiffReporter-Vorstand Christian Schwägerl sowie Thomas Krumenacker des Umweltjournalismusprojekts „Die Flugbegleiter“.

Sie können im Anmeldeformular vorab Fragen einreichen, während der Veranstaltung ist der Live-Chat offen für spontane Fragen.

Anmeldung bis spätestens 17.00 Uhr
des Veranstaltungstags

Nacht der Umwelt 2020

Mit der Abenddämmerung beginnt die „Nacht der Umwelt“ in München mit vielen interessanten, spannenden und ungewöhnlichen Angeboten. Ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt, die verschiedenen Angebote bieten allen die Möglichkeit, Verstecktes und Verborgenes aufzuspüren.

Die nächste „Nacht der Umwelt“ findet am Freitag, den 11. September 2020 statt. Das Programm dazu erscheint voraussichtlich Mitte Juli.

Anmeldung von Beiträgen für das Programm „Nacht der Umwelt“ 2020

Jetzt können interessierte Vereine, Verbände, Firmen und Privatleute als Veranstalter*innen ihre Beiträge anmelden, um bei der „Nacht der Umwelt“ gebührenfrei mitzuwirken. Angeboten können ein oder mehrere Programmbeiträge aus dem Spektrum Gesundheit, Natur, Nachhaltigkeit, Ökologie, Technik und Umwelt werden.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Nacht der Umwelt.

Anmeldung bitte bis zum 20. März 2020.

Bitte beachten:
Die Veranstalter*innen sind für ihre Beiträge selbst verantwortlich und müssen auf entsprechende Genehmigungen und Versicherungen achten. Eine eventuelle Teilnahmegebühr wird von den Besucher*innen direkt vor Ort bezahlt. Für Inhalte und Durchführung der einzelnen Beiträge übernimmt das Referat für Gesundheit und Umwelt keine Verantwortung.

Rückfragen bitte an oeffentlichkeitsarbeit.rgu@muenchen.de

Sommercamp der Gemeinschaftsgärten 2020

veranstaltet von der anstiftung

Wir werden am Wochenende vom 17. bis 19. April 2020 in Berlin tagen, netzwerken und Spaß haben.

Eigentlich müsste es Frühlingscamp heißen, denn nach beharrlicher Bitte, das Treffen nicht immer so spät im Jahr zu machen, haben wir uns entschlossen, es mal im Frühling stattfinden zu lassen. Das Format wird – wie gewohnt – partizipativ, d.h. gerne könnt Ihr Euch schon Gedanken über Workshops machen, falls Ihr welche anbieten wollt.

Weitere Infos zu Ablauf und Anmeldung, sowie ein erster Programmentwurf folgen in den nächsten Wochen. Anmeldung bei daniel.ueberall@anstiftung.de

Herbsttreffen 2019 der Münchner urbanen Gärtner*innen

Unerfahrene Garteninteressierte sind ebenso willkommen wie alte Gartenhasen, Kleingärtner*innen ebenso wie Krautgärtner*innen, Gemeinschaftsgärtner*innen, Projektleiter*innen oder Entscheider*innen zum

Austausch und Vernetzen der Münchner Gärtner*innen

Thema: Ernten, Feiern und Planen

Am Freitag, den 18. Oktober, von 18 bis 21 Uhr
im Ökologischen Bildungszentrum (ÖBZ),
Englschalkinger Straße 166, 81927 München

Programm:

  • Was gibt’s Neues in den urbanen Gärten?
  • Vorstellen von verschiedenen Gärten und Projekten
  • Pause mit gemeinsamer Brotzeit
  • Erfahrungsaustausch und Ideensammlung

Wir bitten um Anmeldung bis zum 11. Oktober, damit wir das Treffen entsprechend vorbereiten können. Bitte schicken Sie/schickt uns vorab auch Anregungen und Ideen für das Programm.

Kulinarische Beiträge für das gemeinsame Pausenbuffet sind herzlich willkommen!