Archiv der Kategorie: Mitmachen

Fotomontage (c) Kunstlabor 2

Mitmachaktion: Räume gestalten

Das KUNSTLABOR 2 sucht kreative Köpfe mit grünem Daumen

Vor dem KUNSTLABOR 2, prominent an der Dachauer Straße 90 gelegen, befindet sich ein 1.500 qm „grünes Kleinod“ mitten in der Stadt.

Gesucht werden Konzepte von Vereinen, Kollektiven oder Gruppen, die die Fläche nutzen wollen und zu einem langfristigen Hotspot für urbanes, soziales und kulturelles Leben machen.

Im Rahmen des „FLOWER POWER FESTIVALS“ setzt das Kunstlabor 2 für diese Initiative ab sofort den Startschuss und freut sich über zahlreiche Ideen, Konzepte und Bewerbungen jeglicher Art der Außengestaltung.

Passende Projekte wären beispielsweise:
• Urban Gardening
• Urban Design
• Skulpturenpark
• Garten-/Landschaft-Bau
• Gestaltung von Sitz- und Verweilflächen
• Freizeitflächen für Kinder und Jugendliche

Weitere Infos und Bewerbungen einreichen auf der Website des Kunstlabors.

Fotomoantage (c) Kunstlabor 2

In der Stadtbibliothek wird es wieder grün

Pflanzentauschbörsen in 16 Stadtbibliotheken in München

vom 12. bis 14. Mai 2022

Sie haben Tomaten gesät und nun zu viele Pflänzchen zu Hause? Oder keinen Platz mehr für die Ableger vom Glücksbaum? Und die Ringelblumen sind nicht aufgegangen? Unter dem Motto „Tauschen und Teilen“ können Sie bei unserer Pflanzentauschbörse Ableger, Setzlinge und Pflänzchen für drinnen und draußen finden. Bringen Sie Ihre überzähligen Pflanzenkinder und finden Sie das, was Ihnen fehlt.

Die Pflanzentauschbörse findet in folgenden Bibliotheken statt:

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch der Bibliothek über die aktuellen Aufenthalts- und Hygienebestimmungen.

Foto: (c) Stadtbibliothek München

Treffen – Tauschen – Vielfalt erhalten

Pflanzen-Tauschbörse am 7. Mai im ÖBZ

Samstag, den 7.5.2022 um 14:00 – 17:00 Uhr

im Ökologischen Bildungszentrum, Englschalkingerstr. 166, München

Die Tauschbörse lädt alle Gärtner*innen zu einem Treffen ins ÖBZ ein, um überschüssige Jungpflanzen, geteilte Stauden, Kräuter … zum Start in die Gartensaison an andere weiterzugeben und für sich selbst interessante Pflänzchen zu entdecken.

Die Tauschbörse bietet auch Raum, sich mit Gleichgesinnten und Interessierten über Erfahrungen in Anzucht, Anbau und Pflege auszutauschen, alte Sorten wiederzuentdecken und leckere Zubereitungsmöglichkeiten zu erfahren.

Auch Neueinsteiger*innen, die (noch) nichts zum Tauschen anbieten können, sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf einen regen Aus-Tausch.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne vorab an Frauke Feuss, per Mail erreichbar unter frauke.feuss@oebz.de

Eintritt ist kostenfrei

Anmeldung auf der Website des ÖBZ
mit Angabe des Platzbedarfs, damit genügend Tauschtische vorbereitet werden können

Foto (c) ÖBZ

Jungpflanzentausch im Gemeinschaftsgarten der Viefalt der IG-Feuerwache gemeinsam mit dem EineWeltHaus-Garten

Am Samstag, den 9. April 2022

sind von 10:00 – 13:00 Uhr

alle tauschfreudigen Gärtner*innen

herzlich eingeladen, im

Gemeinschaftsgarten der Vielfalt der IG Feuerwache

in der Ganghoferstraße 41, 80339 München

vorbeizuschauen.

Zucchini- und Kürbispflänzchen, Tomatenpflanzen, bienenfreundliche Blumen sowie Kräuter und vieles andere kann zum Tausch angeboten werden.

Außerdem gibt es genügend Gelegenheiten, sich über wertvolle Tipps und Tricks zur Pflege der Pflänzchen austauschen.

Wir hoffen auf gutes Wetter, da der Tausch im Freien stattfinden wird.

Stadtterrassen – Raum für urbane Gärten?

Der Stadtrat hat kürzlich den Weg frei gemacht für die Einrichtung von öffentlich nutzbaren und möblierten Zonen. Dadurch sollen dezentral überall in der Stadt kleine, konsumfreie Begegnungsorte entstehen und stark frequentierte Plätze wie der Gärtnerplatz entlastet werden. Auch für urbane Gärtner*innen könnte das eine gute Nachricht sein, denn die sogenannten Stadtterrassen sind für Hochbeete geeignet.

Was ist bei der Beantragung und Möblierung zu beachten?

  • Die Flächen können zwischen sechs und 75 Quadratmeter groß sein – als Standorte kommen Plätze in Frage
  • Die aufgestellten Möbel müssen wetterfest sein
  • Stadtterrassen sollen mindestens 50 Meter von Freischankflächen entfernt sein
  • Für jede Terrasse muss es Verantwortliche geben, die sich um Sauberkeit und Sicherheit kümmern.
  • Für eine Stadtterrasse muss zunächst ein Antrag beim örtlichen Bezirksausschuss und anschließend beim Kreisverwaltungsreferat gestellt werden. Für den Antrag wird eine Verwaltungsgebühr von 50 Euro fällig.
  •  Mehr Informationen gibt es in der Beschlussvorlage des Stadtrats

Quelle: https://www.muenchen.de/freizeit/aktuell/2021/stadtrat-beschliesst-stadtterrassen.html