Archiv der Kategorie: Kunstaktion

Pflanzentausch-Schrank sucht ein Zuhause in München

Während des Lockdowns rückten Zimmerpflanzen stärker in unsere Wahrnehmung. 

Die Pflanzen sind wie ein Sinnbild für unser inneres Wachstum, welches aus den eigenen vier Wänden, diesem geschützten Raum, nach Außen treten kann und so in einen Austausch mit anderen münden kann. Diesen Wandel der Bedeutung, den Zimmerpflanzen während der pandemischen Situation erfahren haben, greift die künstlerische Skulptur von Ilka Sander, Kilian Bergmann und Valerija Saplev auf. Es handelt sich um einen umgestalteten Schrank, der nun als Tauschbörse für Pflanzenableger dient. Vorhandene Ableger dürfen mitgenommen und mitgebrachte im Schrank deponiert werden.

Der Pflanzentausch-Schrank war Teil einer Ausstellung der Akademie der bildenden Künste München. Die Künstler*innen möchten ihrer Skulptur ein weiteres Leben schenken und sie in die Stadt München integrieren. Sie wäre ideal für Gemeinschaftsgärten, Nachbarschaftsinitiativen o. Ä.

Weitere Informationen:

Künstler*innen: Ilka Sander, Kilian Bergmann, Valerija Saplev

Die Maße der Skulptur: (mit dem Geäst)
Höhe 210cm / Tiefe 43cm/ Breite 253cm

Abholung: am Alten-Sankt Georgsplatz (Erdgeschoss)

Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Valerija Saplev

Kontakt: valerija.saplev@t-online.de

Werde Teil der Humus-Aktion auf dem Odeonsplatz

Kunstinstallation wERDschätzung am 12. Mai 2021, von 14 bis 16 Uhr auf dem Münchner Odeonplatz

Der Künstler Frank Fischer breitet aus Anlass des 100. Geburtstags von Joseph Beuys sechs Kubikmeter Humus auf einer zwölf mal zwölf Meter großen Fläche vor der Feldherrnhalle aus. Diese Installation aus humushaltiger Erde bearbeitet er mit Händen und Füßen und rahmt sie mit Steinen.

Damit verneigt er sich vor dem Boden, der lebenswichtige Lebensgrundlage ist, aber dennoch oft genug nur mit Füßen getreten und wenig wertgeschätzt wird.

„Wer die Erde wertschätzt, geht mit ihr achtsam um“ ist ein Leitgedanke der Beteiligungs-Aktion „wERDschätzung“, die Frank Fischer seit 2018 weltweit durchführt. Speziell für den 12. Mai hat er eine besondere wERDschätzungs-Installation geplant, für die er zudem ein Hygiene-Konzept entwickelt hat, um der Sicherheit der Anwesenden in der Corona-Situation gerecht zu werden.

Am 12. Mai, ab 14 Uhr sind die Anwesenden eingeladen, selbst die Installation zu betreten. Acht sternförmig angeordnetet rote Läufer weisen den Weg zum Humus für die persönliche sinnliche Begegnung mit der Erde: „Wer schon einmal frischen Waldboden oder die Erde aus einem Maulwurfshügel in der Hand hatte, kennt das haptische Erlebnis, dieses Gefühl von lebendiger Energie und den besonderen Duft. Sich mit allen Sinnen Erde wertschätzend zuwenden ist ein Er-innern und Ver-innerlichen.“

Zum Abschluss der Kunstaktion „wERDschätzung“ verteilt Frank Fischer den Humus an die urbanen Gärten in München, damit die Installation dort weiterhin fruchtbar und nährend sein kann. Der Künstler sucht dafür noch Interessierte, die einen Teil der Erde – gerne auch gegen eine Spende – vom Odeonsplatz in ihre Gärten mitnehmen.

Kontakt: Frank Fischer
ff@freifrank.de
Tel. 0881-12888390

Weitere Beteiligungsmöglichkeiten

Die Aktion lebt von der aktiven Teilhabe der Münchner*innen – mit oder ohne Garten. Dafür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Teilhaben Du möchtest gerne dabei sein am 12. Mai auf dem Münchner Odeonsplatz?
  • Unterstützen Du möchtset aktiv mitmachen, bei den Vorbereitungen vor Ort mithelfen, oder als Hüter*in helfen die Installation zu schützen?
  • Fördern Du hast keine Zeit oder Möglichkeit am 12.5. vor Ort zu sein, möchtest aber dennoch die Aktion unterstützen durch eine Spende oder durch den Kauf eines wERDschätzungsrahmens?

Weitere Informationen zur Kunstaktion gibt es hier:

https://atelier-frank-fischer.de/werde-teil-der-humus-aktion-auf-dem-odeonsplatz/

Bild (c) Frank Fischer